Es war als einmalige Angelegenheit gedacht, eine Reise nach Rom unter der Führung des 1.Vorsitzenden Jakob Scharf, der als Lateinlehrer die Antike bestens kennt. Unerwartet wurde daraus ein „Selbstläufer“, denn – mit Ausnahme des Jubiläumsjahres 2000 – bricht man jedes Jahr in der Woche nach Ostern in die Ewige Stadt auf, inzwischen zum 16.Mal mit knapp 1000 Romfahrern. Es empfiehlt sich rechtzeitige Anmeldung, denn die Fahrt von Ostermontag bis Samstag im Hotel Portamaggiore ist meist schnell ausgebucht. Neben den antiken Stätten stehen natürlich auch die Hauptkirchen und das barocke Rom mit seinen Sehenswürdigkeiten auf dem abwechslungsreichen Programm. Höhepunkt ist immer die Papstaudienz auf dem Petersplatz.

 

Darüber hinaus war der HAK kulturell schon unterwegs in Paris, Südfrankreich, am Lago Maggiore oder an der Amalfiküste mit Pompeii und der Insel Capri. Bein Interesse kann dieses Programm gerne mit diesen oder neuen Reisezielen fortgeführt werden.